Special Week

“Re-Release: Immer wieder wir” von Sara Pearson

Herzlich willkommen,

zum ersten Tag des Re-Release Specials von “Immer wieder wir”. Während es gestern um die Unterschiede zischen den jeweiligen Covern ging, geht es heute um die Unterschiede im Inhalt der beiden Bücher. Heute wird es schwierig die richtigen Worte zu finden, weil ich euch ja auch nicht spoilern möchte. 😉

Hier erstmal der Klappentext:

Was würdest du tun, wenn du für deinen Partner plötzlich ein völlig
Fremder bist?
Mit genau dieser Frage muss Ben sich auseinandersetzen, als sein
Mann nach einem schlimmen Unfall aus dem Koma erwacht. Seit
sieben Jahren sind sie ein Paar, doch Felix weiß das alles nicht mehr.
Er erkennt seinen eigenen Mann nicht wieder.
Wird Felix’ Erinnerung zurückkehren? Und selbst wenn nicht, kann es
Ben schaffen, seinen Mann erneut für sich zu gewinnen?

 

Gegenüberstellung des Inhaltes

© Jona Dreyer
© Caros Covergestaltung

 

 

“Immer wieder wir”

von Sara Pearson

Released: 15.12.2019

 

 

 

 

Im Grunde ist der Inhalt derselbe geblieben, doch die Autorin hat der ganzen Geschichte nochmal ein runderes Bild verpasst. Dadurch hat die Geschichte auch an Seitenzahl zugelegt, wodurch wir eine Möglichkeit bekommen, tiefer in die Welt der beiden abzutauchen. Das Gesamtpaket ist ausführlicher und lässt sich auch viel flüssiger lesen. Man merkt während des Lesens, dass die Autorin Erfahrungen gesammelt hat, mit ihren Geschichten gewachsen ist. Während man in der alten Fassung nicht wirklich mit den beiden mitempfinden konnte, da die Autorin im personellen Erzähler das Buch verfasst hat, ist die neue Version im Ich-Erzähler geschrieben, wodurch wir hautnah beim Geschehen sind.  Man ist sowohl ganz nah bei Felix als auch bei Ben, wodurch die Geschehnisse nochmal eine ganze Portion an Emotionen dazugewinnen. Morgen erfahrt ihr dann ausführlicher, wie mir “Immer wieder wir” gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.