4 Wölfe · Geschmackssache · Kurzgeschichte · Rezension

“Liebe ist ein Geschenk” – Andrew Grey

Klappentext, Cover & Zitat: Cursed Verlag/Andrew Grey

 

Ebook: 0,99 / Taschenbuch: 

Seitenzahl: 26

Verlag: Cursed Verlag

Release: 4. Dezember 2018

Genre:  Romance, (Weihnachten)

Klappentext:

Weihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr zerbricht sich Geoff den Kopf darüber, was er Eli schenken könnte. Kein Geschenk scheint ausdrücken zu können, wie sehr er Eli liebt, der nicht zuletzt seine Amish-Familie aufgegeben hat, um mit Geoff zusammen sein zu können. Doch dann kommt Geoff die zündende Idee…

Zitat:

“Mir ist heute klar geworden, dass du meine Familie bist.”

Eigene Meinung:

Man kann zu so einer kurzen Geschichte nicht wirklich viel sagen. Im Nachhinein hab ich festgestellt, dass es eine Bonusgeschichte zu einer ganzen Reihe ist, das sollte man im Hinterkopf behalten.

Das kleine Buch erzählt die Weihnachtsgeschichte der zwei Charaktere Eli und Geoff aus der Liebe-Reihe. Ich kannte die Reihe noch nicht, fand aber, dass man sie dennoch gut als kleine weihnachtliche Einstimmungsgeschichte lesen kann. Sie erzählt von den beiden Farmern Geoff und Eli und trotz 26 Seiten lernt man beide genügend kennen um sich ein kleines Bild von den beiden zu machen. Eli stammt aus einer Amish-Familie, was ich sehr interessant fand. Durch die kleine Geschichte habe ich große Lust auf die Reihe bekommen und werde die Bücher definitiv noch lesen, hatte davon sogar schon welche im Regal stehen (hoppla). Am meisten hat mich an der Geschichte berührt, dass sie zeigt, was eine wahre Familie ausmacht.

Kritik:

Ich glaube, es hätte gereicht, die Geschichte als Epilog oder Bonusgeschichte in eines der vorhandenden Bücher zu setzen, man hätte es bei der Kürze nicht noch extra rausbringen müssen. Manch einer denkt sich nun wahrscheinlich, nicht noch was, langsam reichts, die beiden sind genügend ausgeschöpft. Ich persönlich kann das nicht beurteilen, da ich noch kein Buch der Reihe gelesen habe. Zum besseren Verständnis empfehle ich definitiv die vorigen Bände noch zu lesen.

Fazit:

Ich denke, wenn man die Reihe kennt, ist es ein noch größerer Lesegenuss und für jeden Fan dieser Reihe bestimmt ein Lesemuss.
Aber auch wenn man die Reihe nicht kennt, ist es eine wunderschöne kleine weihnachtliche Kurzgeschichte, die einem die beiden Charaktere Geoff und Eli ans Herz bringen. Mich hat es neugierig auf die Reihe gemacht und es bringt einen gut in weihnachtliche Stimmung.
Am meisten bewegt hat mich an dieser Geschichte, dass man durch diese nochmal lernt, was eigentlich Familie ist und dass man auch mit kleinen Dingen sein Glück finden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.